Motorrad
Kriminelle treiben in Baden und Eiken ihr Unwesen

Zwei Unbekannte haben diese Nacht fünf Motorräder in Eiken geklaut. Und: Am Dienstag Abend fiel in Baden ein Passant zwei Taschendieben zum Opfer.

Drucken
Teilen

Kriminelle machen Baden in den letzten beiden Tagen unsicher. Heute Morgen haben Zwei unbekannte Diebe gegen ein Uhr Morgens fünf Motorräder am Vorplatz der Fabrik Brutschi der Marke Suzuki geklaut. Dabei schreckten sie auch nicht vor den Sicherheitsketten der Räder zurück. Inzwischen haben die Behörden im Verlauf des Morgens zwei der gestohlenen Motorräder in der Kiesgrube in Eiken wieder gefunden.

Doch damit nicht genug: Am Dienstag Abend griffen zwei Unbekannte Männer einen Passanten an, nachdem dieser Geld von einem Bancomaten bezogen hatte. Auf dem Weg zu seinem Auto näherten sich ihm zwischen vier bis fünf Personen. Dabei verlangte einer der Unbekannten vom Passanten Geld. Daraufhin schlug ihn eine Zweite Person mit einem Faustschlag nieder. Danach wurde der 24-Jährige mit Fusstritten traktiert und entwendeten mehrere hundert Franken.

Die mutmasslichen Täter sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 175 bis 180 Zentimeter gross und haben dunkelbraune Haare. Zudem trugen beide Schläger einen glänzenden Ohrstecker an beiden Ohren. Darüber hinaus hatte einer der beiden Prügelknaben einen Kotelletenkinnbart.
Wer Angaben zum Motorrad-Diebstahl machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei unter 062 871 13 33. Augenzeugen im Bancomat-Fall kontaktiert die Kapo Baden unter 056 200 11 11. (muv)

Aktuelle Nachrichten