Kinderbande
Kriminelle Kinder-Bande ausgehoben

Der Kantonspolizei Zürich gelang im Juli ein spektakulärer Fang: Sie hat in Winterthur ZH eine zehnköpfige Kinderbande ausgehoben. Sämtliche Mitglieder der Gangster-Clique sind minderjährig.

Merken
Drucken
Teilen

Der Anführer Thiago F. (Name der Red. bekannt) ist erst 14 und sitzt jetzt in einer geschlossenen Anstalt, berichtet die Zeitung «Sonntag».

Die «Gang» hat in Winterthur mehrmals Passanten ausgeraubt. Einige Bandenmitglieder waren bewaffnet und setzten «physische Gewalt» ein, wie es in einem internen Polizeibericht heisst, der dem «Sonntag» vorliegt.

Patrik Killer von der Jugendanwaltschaft Winterthur bestätigt den bisher nicht publik gewordenen Fall: «Gegen diese zehn Jugendlichen sind Verfahren eingeleitet worden.»

Bei mehr als der Hälfte der Buben handelt es sich um Wiederholungstäter: «Sechs der zehn sind vorbestraft», bestätigt Jugendanwalt Killer. Die Vorstrafen betreffen unter anderem Gewaltdelikte.

Die Bandenmitglieder sind Schulabgänger aus der Region Winterthur. Alle haben einen Migrationshintergrund. Und: Sie sind blutjung. Neben dem Banden-Chef sind zwei weitere Knaben erst 14-jährig, einer ist sogar erst 13.