Baden
Kriminaltouristen wollen Uhr stehlen - und werden erwischt

Ein Mann und eine Frau versuchten gestern, in einer Bijouterie in Baden eine wertvolle Uhr zu entwenden. Der Versuch schlug fehl. Die Polizei nahm zwei mutmassliche Komplizinnen fest. Dem Haupttäter gelang die Flucht.

Merken
Drucken
Teilen
Dieb versuchte teure Uhr zu stehlen

Dieb versuchte teure Uhr zu stehlen

Keystone

Der etwa 35- bis 40-jährige Osteuropäer und seine Begleiterin betraten am Donnerstag kurz vor 17 Uhr die Bijouterie an der Weiten Gasse. Die beiden liessen sich dann von einer Angestellten
verschiedene Uhren zeigen. Dabei gelang es dem Mann, aus der Schaufensterauslage eine rund 13'000 Franken teure Uhr zu entwenden.

Als er versuchte, diese zu verstecken, fiel sie ihm aus der Hand. Ohne die Beute sprang der Mann auf und rannte aus dem Laden. Beherzt verfolgte ihn einer der Angestellten und konnte ihn in der Innenstadt einholen.

Zweite Komplizin taucht auf

Der Unbekannte riss sich jedoch los und verschwand. Gleichzeitig wollte auch die Komplizin flüchten, wurde aber von einem Lieferanten, der zufällig im Geschäft war, zurückgehalten. Nun tauchte eine zweite Frau auf, die versuchte, die Komplizin zu befreien. Als dies nicht gelang, flüchtete sie.

Die alarmierte Stadtpolizei Baden war sofort zur Stelle und konnte die vermeintliche Kundin festnehmen. Im Rahmen einer Fahndung war auch die zweite Komplizin bald gefasst. Es handelt sich um Rumäninnen im Alter von 32 und 43 Jahren, beide ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Sie wurden für weitere Ermittlungen in Haft gesetzt.

Haupttäter entkommt

Vom Haupttäter - wahrscheinlich ein Landsmann - fehlt derzeit jede Spur. Er trug ein weisses Hemd, eine schwarze Stoffhose und um den Hals eine auffällige massive silberfarbene Halskette mit Anhänger.

Bereits am 20. April hatten drei Unbekannte in einer Bijouterie in Zofingen unter ähnlichen Umständen mehrere Uhren entwendet. Ob ein Zusammenhang besteht, ist noch unklar.