Die entsprechende Meldung ging laut der Baselbieter Polizei am Donnerstag um 08.27 Uhr in der Einsatzleitzentrale ein. Umgehend rückten Patrouillen an den Tatort beim Bahnhof Pratteln aus.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen führten zwei Mitarbeiter der Autobus AG führten in dem Bus Billet-Kontrollen durch, wobei ein Fahrgast kein gültiges Billet vorweisen konnte. Es entstand eine Diskussion, im Laufe welcher der mutmassliche Täter plötzlich ein Messer in der Hand hielt. Damit verletzte der 29-jährige Ägypter den Kontrolleur. Dieser musste aufgrund seiner Schnittverletzungen ins Spital gebracht werden.

Vier Fahrgäste konnten den mutmasslichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Es wurde gegen ihn ein Strafverfahren eröffnet. (poe)