Die beiden Kolumbianer im Alter von 37 und 50 Jahren werden der Staatsanwaltschaft und anschliessend dem Migrationsamt zugeführt.

Bei einer Kontrolle in einer Wohnung entdeckten Fahnder zwei Männer, die dort nicht angemeldet waren und sich mit kolumbianischen Reisepässen auswiesen. Es kamen Zweifel an der Echtheit der Reisedokumente auf, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Zudem machten die beiden Männer widersprüchliche Angaben zu ihrem Aufenthaltsgrund. Auch hatten sie nur wenig Geld bei sich. Im Koffer des jüngeren Mannes wurden über 600 Gramm Kokain gefunden.