Glarus

Kollision zweier Gleitschirmpiloten im Glarnerland

Zwei Gleitschirmpiloten kollidierten über dem Flugplatz Mollis GL

Gleitschirme

Zwei Gleitschirmpiloten kollidierten über dem Flugplatz Mollis GL

Über dem Flugplatz Mollis GL sind am Dienstagabend zwei Gleitschirmpiloten zusammengestossen. Einer der beiden musste nach der Notlandung mit Verdacht auf Rückenverletzungen ins Kantonsspital Zürich geflogen werden.

Der eine Pilot flog in einer engen Spirale über dem Flugplatz in die Tiefe und kollidierte dabei in rund 150 Metern Höhe mit dem zweiten Gleitschirm, der sich im Landeanflug befand. Die beiden Fluggeräte verfingen sich ineinander und waren nicht mehr zu steuern.

Geistesgegenwärtig löste einer der beiden seinen Notschirm aus, an dem beide Piloten zu Boden glitten. Der Unfall ereignete sich um 19.30 Uhr, wie die Kantonspolizei meldete. Einer der Verunglückten wurde ins Spital in Glarus gebracht, konnte die Klinik nach einer Kontrolle am Abend aber bereits wieder verlassen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1