Einer der beiden Schweizer starb trotz sofortiger ärztlicher Hilfe noch auf der Unfallstelle, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Der zweite junge Mann erlag seinen schweren Verletzungen wenig später im Kantonsspital Aarau.

Zur Kollision zwischen dem Mofa und dem Auto kam es um 4.45 Uhr. Die beiden Männer fuhren gemeinsam auf einem Mofa und wollten die Strasse überqueren. Sie hatten bei der Kreuzung jedoch keinen Vortritt.

Wer Lenker und wer Mitfahrer auf dem Gepäckträger des Mofas war, sei zur Zeit noch nicht bekannt, wie die Kantonspolizei festhält. Vor Ort wurde auch ein Helm aufgefunden. Wer ihn getragen habe, werde abgeklärt. Wegen des tödlichen Verkehrsunfalls war die Strasse zwischen Dottikon und Hendschikon für mehrere Stunden gesperrt.