Hägglingen

Junglenker fährt in Weizenfeld und haut ab - Ausweis weg

Gentechnisch veränderter Weizen auf einem Versuchsfeld (Symbolbild, Archiv)

Weizenfeld

Gentechnisch veränderter Weizen auf einem Versuchsfeld (Symbolbild, Archiv)

Ein 21-jähriger Neulenker verlor in einer Kurve die Herrschaft über sein Auto und geriet in ein Weizenfeld. Ohne sich um den Landschaden zu kümmern flüchtete er. Die Kantonspolizei konnte ihn ermitteln und nahm ihm den Führerausweis ab.

Mit einem VW Polo fuhr der 21-jährige Schweizer am Sonntag um 19 Uhr von Hägglingen her in Richtung Niederwil. Aufgrund übersetzter Geschwindigkeit verlor er auf dieser Nebenstrasse in einer Kurve die Herrschaft über das Auto. Dieses kam von der Fahrbahn ab und fuhr in ein Weizenfeld.

Der Fahrer setzte auf die Strasse zurück und fuhr ungeachtet des angerichteten Landschadens davon. Der nebenan wohnhafte Landeigentümer hatte alles beobachtet und sich das Kontrollschild gemerkt. Er verständigte die Kantonspolizei, die den 21-Jährigen noch am Abend ermitteln und befragen konnte. Er wurde verzeigt und musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Diesen besass er erst seit zwei Monaten. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1