Oftringen
Junge Diebinnen schlagen in Altersheim zu – doch sie rechnen nicht mit den Angestellten

Die Polizei hat zwei junge Rumäninnen in Oftringen festgenommen, die zuvor in einem Altersheim verdächtig aufgefallen waren. Wegen des dringenden Tatverdachts, dort Diebstähle begangen zu haben, nahm die Polizei sie für weitere Abklärungen fest.

Drucken
Teilen
Zwei junge Frau werden verdächtigt, Senioren in einem Altersheim bestohlen zu haben. (Symbolbild)

Zwei junge Frau werden verdächtigt, Senioren in einem Altersheim bestohlen zu haben. (Symbolbild)

Keystone

Die jungen Rumäninnen sollen an verschiedene Türen im Altersheim geklopft und dann das Gebäude verlassen haben. Das verdächtige Verhalten wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau am Donnerstag, um 13.30 Uhr, gemeldet. Mitarbeiter des Altersheims gingen ihnen bis zum Bahnhof nach, wie die Kantonspolizei mitteilt.
Eine Patrouille der Regionalpolizei Zofingen habe die beiden verdächtigen Frauen am Bahnhof angehalten. Es handelt sich um eine 23- und eine 24-jährige Rumänin, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz.

Die Frauen trugen Bettelunterlagen auf sich. Die Polizei verdächtigt sie, auf Diebestour gewesen zu sein. Sie wurden für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung. (pz)

Aktuelle Nachrichten