Dällikon
Indoor-Hanfanlage eliminiert

In der Nacht auf Freitag ist in Dällikon ZH eine Hanfanlage mit rund Tausend Pflanzen ausgehoben worden. Der Erlös aus den erntereifen Pflanzen hätte mehrere Tausend Franken betragen.

Drucken
Teilen
Indoor-Hanfplantage ausgehoben

Indoor-Hanfplantage ausgehoben

Keystone

Wegen eines Wasserschadens rückte die Feuerwehr Buchs/Dällikon an die Industriestrasse aus. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, standen die Feuerwehrleute, nachdem eine verschlossene Türe zu einem Lagerraum gewaltsam aufbrechen mussten, unverhofft mitten in einer Indoor-Hanfplantage, deren Bewässerungssystem wegen eines Defektes permanent sprudelte.

Die Kantonspolizei Zürich konnte den Betreiber der Anlage ausfindig machen. Der 58-jährige Schweizer wurde vorübergehend verhaftet. Die Hanfpflanzen sind mittlerweile vernichtet worden.