Niedergösgen

In Winznau von Brücke gesprungen: Polizei birgt toten Mann aus Aare

Die Suche nach dem Mann, der  bei Winznau in die Aare gesprungen ist, bleibt erfolglos.

Der Mann sprang Ende Oktober von der Brücke. Die Suchaktionen blieben erfolglos.

Am Montagmorgen ist im Rechen des Wasserkraftwerks in Niedergösgen ein toter Mann entdeckt worden. Abklärungen ergaben, dass es sich dabei um diejenige Person handelt, welche am 28. Oktober in Winznau von einer Brücke in die Aare sprang.

Im Rechen des Wasserkraftwerks in Niedergösgen wurde am Montagmorgen ein toter Mann entdeckt. Dies teilt die Kantonspolizei Solothurn am Mittwoch mit.

Abklärungen durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn haben ergeben, dass es sich beim Toten um diejenige Person handelt, welche am 28. Oktober in Winznau von einer Brücke in die Aare sprang.

Die damaligen Suchaktionen nach dem Unbekannten blieben erfolglos. 

Laut der Kantonspolizei Solothurn liegen keine Anzeichen einer Dritteinwirkung vor. Bereits Ende Oktober ging sie von einem Unfall oder Suizid aus.

Der 27-jährige Mann galt seit dem 27. Oktober 2015 als vermisst. 

Aus Persönlichkeitsschutzgründen wird die Polizei in vorliegender Angelegenheit keine weiteren Angaben machen. (pks/nka)   

Meistgesehen

Artboard 1