Blaulicht
In Solothurn kommt es in einer Stunde zu neun Verkehrsunfällen

Der Wintereinbruch zollt seinen Tribut. Heute Nachmittag kam es innert einer Stunde auf den Strassen des Kantons Solothurn, südlich dem Jura zu neun Verkehrsunfällen.

Drucken
Teilen

Wegen des einsetzenden Schneefalls waren viele Strassen schneebedeckt und teils auch vereist. Dadurch kam es immer wieder zu Schleuderunfällen. In Lohn-Ammannsegg hatte ein Linienbus die Alte Bernstrasse blockiert. Personen wurden nicht verletzt.

Derweil ist die Liste der Unfälle lang:

1 Kollision auf der Tscharandistrasse in Solothurn zwischen zwei Personenwagen.

2 Kollision in Solothurn auf der Werkhofstrasse. Ein Linienbus trifft auf einen Personenwagen.

3 Ein Selbstunfall eines Personenwagens. Erneut auf der Werkhofstrasse in Solothurn.

4 In Lohn-Ammannsegg - Kollision zweier Personenwagen.

5 Ein Bus kollidiert in Lohn-Ammannsegg mit einem parkierten Auto.

6 In Fulenbach überschlägt sich ein Personenwagen im Feld.

Wie die Polizei mitteilt, wurde bei diesen Unfällen niemand verletzt. Allerdings rufen die Behörden dazu auf, die Geschwindigkeit den örtlichen Strassenverhältnissen anzupassen.