Migros
In der Migros Zofingen geht der Taschendieb um

Weh dem, der in Zofingen in der Migros einkauft: Die Kantonspolizei warnt vor Taschendieben, die in dortigen Filiale des Schweizer Grosverteilers vermehrt aktiv sind. Allein in der vergangenen Woche sind bei der Polizei fünf Anzeigen eingegangen.

Merken
Drucken
Teilen
MIgros

MIgros

Keystone

Ein unbekannter Mann sprach die 81-jährige Kundin am Samstag gegen Mittag in der Migros-Filiale an. In gebrochenem Deutsch fragte dieser die Seniorin nach einem Produkt aus und lenkte sie dadurch ab. Dies nützte ein Komplize aus und stahl der Frau das Portemonnaie aus der Handtasche. Die Frau bemerkte den Diebstahl erst später und erstattete am Montag bei der Kantonspolizei Anzeige.

Allein in der vergangenen Woche gingen bei der Polizei weitere vier Anzeigen wegen Taschendiebstählen in der Migros-Filiale Zofingen ein. Mehrheitlich handelt es sich bei den Opfern um ältere Frauen. Die Täterschaft ist unbekannt. Auch steht nicht fest, ob und welche Zusammenhänge bestehen.

Die Kantonspolizei warnt vor Taschendieben und ruft zu erhöhter Wachsamkeit auf. Oft hängen Kundinnen ihre Einkaufstasche mit dem Portemonnaie darin an den Einkaufswagen und lassen diesen unbeaufsichtigt stehen. Dies nützen Diebe immer wieder aus. Die Kantonspolizei rät, das Portemonnaie immer am Körper zu tragen. Insbesondere ältere Personen sollten sich nicht auf Gespräche mit fremden Personen einlassen.