Buchs
In Buchs hats am Rotlicht gekracht: Wer war schuld?

Auf einer Kreuzung in Buchs prallten gestern zwei Autos zusammen. Eine Lenkerin wurde leicht verletzt. Unklar ist, welche der Beteiligten an der Lichtsignal das Rotlicht missachtet hat.

Drucken
Unfall_Buchs

Unfall_Buchs

Pressedienst

Die 35-jährige Lenkerin eines blauen Citroën «Deux Chevaux» fuhr gestern kurz vor 17 Uhr auf der Tellistrasse in Richtung Kreuzung beim Anschluss der T5. Die Frau beabsichtigte, die Kreuzung geradeaus in Richtung Buchs/Zentrum zu überqueren. Zur gleichen Zeit näherte sich von Rohr her eine 22-jährige Frau in ihrem dunkelblauen VW Golf. Sie wollte geradeaus in Richtung Aarau/Zentrum fahren. Mitten auf der Kreuzung prallten die beiden Autos seitlich-frontal zusammen.

Die 22-Jährige klagte über Schmerzen an den Schultern und liess sich ärztlich untersuchen. Die andere Beteiligte blieb unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 8'000 Franken.

Gegenüber der Kantonspolizei erklärte die Lenkerin des VW, bei grün gefahren zu sein. Hingegen war sich die Citroën-Fahrerin nicht sicher, ob die Lichtsignalanlage auf rot oder grün gestanden hatte.

Aktuelle Nachrichten