Istanbul
Im Zentrum von Istanbul brannte der Polat Tower lichterloh

In einem mehr als 150 Meter hohen Wohn- und Geschäftsgebäude im Zentrum Istanbuls ist am Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Türkische Fernsehsender zeigten Bilder, auf denen mehrere Stockwerke des insgesamt 42-stöckigen Polat Towers in Flammen standen.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr bekämpft den Brand in Istanbul

Die Feuerwehr bekämpft den Brand in Istanbul

Keystone

In dem Hochhaus sind Luxuswohnungen, Büros und Geschäfte untergebracht. Aus dem Gebäude stiegen dichte Rauchwolken in den Himmel über der türkischen Wirtschaftsmetropole.

Verbrannte Teile der Fassaden fielen auf umliegende Strassen, während Feuerwehr und Rettungskräfte in einem Grosseinsatz waren, um alle Menschen aus dem Gebäude zu retten. Auch ein nahes Spital und eine Tankstelle wurden den Berichten zufolge evakuiert.

Die Rettungskräfte setzten auch Löschhelikopter ein, um den Brand zu bändigen. Nach Behördenangaben gab es keine Verletzten, die Feuerwehr habe den Brand inzwischen wieder unter Kontrolle. Laut der Nachrichtenagentur Anadolu waren vorübergehend zahlreiche Menschen in dem Gebäude eingeschlossen.

Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar. Ermittlungen seien jedoch aufgenommen worden, sagte der Gouverneur von Istanbul, Huseyin Avni Mutlu. Vorläufigen Erkenntnissen zufolge dürfte es sich um einen technischen Defekt bei Klimaanlagen in dem Gebäude gehandelt haben, hiess es. (sda)

Quelle: youtube

Aktuelle Nachrichten