Illegales Glücksspiel
Illegales Glücksspiel im Gerlafingerhof

Die Kantonspolizei Solothurn führte in Gerlafingen eine Razzia wegen illegalen Glückspiels durch.

Drucken
Teilen

Bei der Polizei Kanton Solothurn gingen vermehrt Hinweise ein, dass im Gerlafingerhof an der Bahnhofstrasse in Gerlafingen dem illegalen Glücksspiel nachgegangen wird. Nach entsprechenden Abklärungen hat in der Nacht auf Mittwoch in Zusammenarbeit mit zwei Vertretern der Eidgenössischen Spielbankenkommission ESBK eine Razzia stattgefunden, wie die Polizei mitteilt. Im Lokal konnten 13 Personen angehalten werden. Es wurden vier Pässe von Bulgaren sichergestellt, bei denen die Aufenthaltsbewilligung abgelaufen ist. Ein Bulgare wird wegen Arbeitsaufnahme ohne fremdenpolizeiliche Bewilligung zur Anzeige gebracht. Im Weiteren wurden mehrere tausend Franken Bargeld, einige hundert Prepaid-Karten für Multiwetten und ein Spielautomat sichergestellt. Das entsprechende Strafverfahren wird nun von der ESBK geführt. (szr)

Aktuelle Nachrichten