Verkehrsunfall

Hydrant im Kanton St. Gallen umgefahren und abgehauen

Wasser tritt aus einem Hydranten aus (Symbolbild aus den USA, Archiv)

Wasser tritt aus einem Hydranten aus (Symbolbild aus den USA, Archiv)

Am Heiligabend hat in Necker SG ein Unbekannter einen Hydranten umgefahren und ist abgehauen. Das austretende Wasser spülte Teile der Strasse weg, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte. Der Sachschaden betrage mehrere Tausend Franken.

Schon vor acht Tagen hatte eine unbekannte Person im aargauischen Muri einen Hydranten umgefahren. Dabei flossen 1,2 Millionen Liter Wasser aus. Diverse Keller und eine Tiefgarage wurden unter Wasser gesetzt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1