Spreitenbach
«Hure» und «Troia» in Autolack geritzt und alle Reifen zerstochen – war der Täter eifersüchtig?

Ob da ein Beziehungsstreit aus dem Ruder gelaufen ist? In Spreitenbach ist am Sonntagnachmittag ein an der Poststrasse parkiertes Auto massiv zerkratzt und demoliert worden. Die Kantonspolizei sucht Zeugen

Drucken
Teilen
Auto in Spreitenbach zerkratzt und demoliert

Auto in Spreitenbach zerkratzt und demoliert

Kapo AG
... «Troia» geritzt. Zudem hat der Täter alle vier Reifen zerstochen.

... «Troia» geritzt. Zudem hat der Täter alle vier Reifen zerstochen.

Kapo AG

Da war wohl jemand sehr wütend: In den Lack des Autos war «Hure» und «Troia» (im Italienischen umgangssprachlich für Hure) gekratzt. Die Scheibenwischer waren abgerissen und alle vier Reifen zerstochen.

Passiert ist die Sachbeschädigung an dem schwarzen Nissan Qashqai laut Aargauer Kantonspolizei am Sonntagnachmittag, als das Auto zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr an der Poststrasse in Spreitenbach parkiert war. Der Sachschaden wird auf rund 8000 Franken geschätzt.

Die Kapo hat die Ermittlungen aufgenommen, sucht aber nach Augenzeugen oder Personen, die Hinweisen zum Täter machen können (Tel. 062 886 88 88).

Aktuelle Nachrichten