Wachhund

Hund überrascht Einbrecher und wird verletzt

Ein Appenzeller passt auf (Symbolbild)

Ein Appenzeller passt auf (Symbolbild)

Ein Einbrecher ist in der Neujahrsnacht in einem Einfamilienhaus in Benglen im Kanton Zürich vom Hund der Hauseigentümer überrascht worden. Der Täter suchte darauf verletzt das Weite. Auch der Vierbeiner wurde verletzt.

Die Hauseigentümer waren zum Zeitpunkt des Einbruchsversuchs abwesend. Der Unbekannte hatte offenbar einzubrechen versucht, indem er eine Fensterscheibe einschlug. Dabei muss er vom Appenzellermischling angegriffen worden sein.

Der Täter dürfte massive Schnitt- und allenfalls auch Bissverletzungen des Hundes an einem oder beiden Armen erlitten haben, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Der Hund zog sich ebenfalls eine Schnittverletzung zu, die von einem Tierarzt genäht werden musste.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1