Der Unfall ereignete sich, als der Wagen der Frau aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland und die Kantonspolizei Bern am Samstag mitteilten. Der Wagen streifte zunächst ein erstes entgegenkommendes Fahrzeug und prallte danach frontal in das nächste Auto.

Die Frau und ihre Beifahrerin wurden eingeklemmt und mussten von der Strassenrettung der Feuerwehr Thun geborgen werden. Sie wurden ins Spital gebracht, wo sie ihren Verletzungen erlagen. Der Lenker des Autos, das korrekt gefahren war, musste ebenfalls schwerverletzt ins Spital gebracht werden. Der Lenker des ersten Wagens blieb unverletzt.