Kölliken A1
Herrschaft über PS-Boliden verloren - Unfall endet glimpflich

Ein 25-jähriger verlor auf der Autobahn A1 bei Kölliken die Herrschaft über seinen BMW M5 und kollidierte mit einem anderen Auto. Der BMW kam neben der Fahrbahn zu stehen. Personen kamen keine zu Schaden.

Merken
Drucken
Teilen
25-jähriger verliert Herrschaft über PS-Boliden
3 Bilder
Der BMW M5 kam neben der Fahrbahn zum Stehen.
Der BMW M5 kam neben der Fahrbahn zum Stehen.

25-jähriger verliert Herrschaft über PS-Boliden

Kapo AG

Am vergangenen Sonntag kurz vor 13.45 Uhr kollidierten auf der Autobahn A1, Fahrbahn Zürich, auf der Höhe Gemeindegebiet Kölliken, zwei Autos. Ein 25- jähriger Schweizer aus dem Kanton Bern fuhr mit seinem BMW M5 auf dem Überholstreifen von Safenwil in Richtung Kölliken. Während der Fahrt verlor er die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte folglich mit einem weiteren Verkehrsteilnehmer, einem BMW-Fahrer.

Schlussendlich kam er rechts neben den Fahrbahnen zum Stillstand. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 35'000 Franken. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Strafuntersuchung wegen grober Verkehrsregelverletzung. Der Führerausweis wurde dem 25-jährigen Unfallfahrer durch die Kantonspolizei abgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Insbesondere sucht sie den Fahrer eines mutmasslichen Audi A6, Schweizer Kontrollschilder, abgedunkelte Heckscheibe mit dem Symbol eines roten Adlers, ca. 30 x 30 cm, welcher Auskunft über das Fahrverhalten des verunfallten BMW-Fahrers geben kann.