Muttenz
Held auf vier Pfoten stoppt mutmasslichen Einbrecher

Dank dem Einsatz des Polizeihundes Fuego wurde ein mutmasslicher Einbrecher festgenommen. Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Einbruch in Muttenz gemeldet. Kurz darauf flüchteten zwei Personen vor der angerückten Baselbieter Polizei. Fuego konnte einen der beiden mutmasslichen Einbrechern jedoch stellen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Held des Tages: Polizeihund Fuego stellt bei seinem ersten Ernsteinsatz einen mutmasslichen Einbrecher

Der Held des Tages: Polizeihund Fuego stellt bei seinem ersten Ernsteinsatz einen mutmasslichen Einbrecher

Kapo BL

In der Nacht auf Samstag konnte die Polizei Baselland mit Hilfe des Diensthundes Fuego in Muttenz einen mutmasslichen Einbrecher anhalten.

Kurz nach 5 Uhr hatte eine aufmerksame Person gemeldet, dass möglicherweise soeben ins benachbarte Einfamilienhaus an der Breitestrasse eingebrochen würde. Als die Polizei eintraf, ergriffen zwei Männer zu Fuss die Flucht.

Einer der zwei mutmasslichen Einbrecher - ein 27-jähriger Tunesier - konnte im Zuge einer Fahndung kurze Zeit später im Gebiet des Schiessstandes Lachmatt in Pratteln verhaftet werden. Dieser wurde massgeblich durch den Diensthund Fuego entdeckt und gestellt. Fuego ist ein zweieinhalb-jähriger Malinois (belgischer Schäferhund), hatte einen Tag zuvor seinen ersten Einsatztest bestanden und leistete somit seinen allerersten Ernsteinsatz.

Der Mann kommt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baselland einen Monat in Untersuchungshaft. Weitere Abklärungen sind im Gang.