Der Brand konnte schnell gelöscht werden, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Fünf Bewohner mussten dabei evakuiert werden. Die vier Wohnungen im Haus am Beundenweg sind jedoch nicht mehr bewohnbar. Für die Betroffenen wurden laut Mitteilung individuelle Lösungen gefunden.

Die Berner Kantonspolizei hat Ermittlungen zur Ursache der Explosion eingeleitet. Daran beteiligt sind mehrere Spezialdienste wie das Dezernat Brände und Explosionen sowie der unfalltechnische Dienst.

Bilder auf Onlineportalen zeigen das Haus, dem auf einer Seite beinahe die ganze Fassade fehlt. Im Inneren sind die Wohnungseinrichtungen zu sehen: etwa Betten, Gestelle und Wäscheständer.