Freienstein-Teufen

Hanf-Indooranlage mit 150 Pflanzen ausgehoben – Betreiber verhaftet

Nebst den rund 150 Pflanzen wurden auch über zwei Kilogramm Marihuana, knapp 260 Gramm Haschisch sowie 13 Gramm Pilze sichergestellt.

Nebst den rund 150 Pflanzen wurden auch über zwei Kilogramm Marihuana, knapp 260 Gramm Haschisch sowie 13 Gramm Pilze sichergestellt.

Polizisten der Kantonspolizei Zürich haben am Donnerstagmorgen in Freienstein-Teufen eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Eine Person wurde verhaftet.

Polizeiliche Ermittlungen führten die Kantonspolizisten zu einem Einfamilienhaus. Bei der Hausdurchsuchung stiessen die Polizisten im Untergeschoss auf eine Hanf-Indooranlage. Nebst den rund 150 Pflanzen wurden auch über zwei Kilogramm Marihuana, knapp 260 Gramm Haschisch sowie 13 Gramm Pilze sichergestellt.

Der Betreiber wurde verhaftet. Die gesamte technische Einrichtung (Bewässerungs-, Licht und Belüftungsanlage) wurde sichergestellt und fachgerecht entsorgt. Der 40-jährige Betäubungsmittelhändler, ein Schweizer Staatsbürger, wurde verhaftet. Er wird der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt.

Aktuelle Polizeibilder vom August 2017

Meistgesehen

Artboard 1