Fahrpreisstreit

Hamburger Taxifahrer sperrt Frau wegen Streit in Kofferraum

Ein wütender Taxifahrer hat eine Frau in den Kofferraum gesperrt (Symbolbild)

Ein wütender Taxifahrer hat eine Frau in den Kofferraum gesperrt (Symbolbild)

Ein Taxifahrer in Hamburg hat eine Frau in den Kofferraum seines Autos gesperrt. Dem ging ein Streit um den Fahrpreis voraus. Die Frau konnte erst nach fünf Stunden befreit werden.

Die 32-Jährige kam nach nach einer Grossfahndung frei, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau kam mit einem Schock und schweren Blutergüssen an Armen und Beinen ins Spital. Der Taxifahrer wurde festgenommen.

Die Frau hatte nach Angaben der Polizei am frühen Sonntagmorgen ein Taxi von der Reeperbahn nach Hause nehmen wollen. Auf der Fahrt bemerkte sie nach Schilderung der Polizei, dass der Fahrer einen Umweg fuhr.

Sie habe vermutet, dass er den Fahrpreis in die Höhe treiben wollte und sprach ihn darauf an. Der Mann sei ausgerastet, habe der zierlichen Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie eingesperrt.

Mit ihrem Handy konnte die Frau die Polizei alarmieren. Fünf Stunden später wurde sie befreit, nachdem Passanten ihre Schreie gehört hatten. Der Mann war mit ihr zu seinem Wohnort in Hasloh in Schleswig-Holstein gefahren. Er war vermutlich in seine Wohnung gegangen und hatte die hilflose Frau im Kofferraum liegen gelassen.

Meistgesehen

Artboard 1