Kappel
Grossfahndung wegen vier ungarischen Einbrechern

Ungarische Einbreche wurden in Kappel bei Einschleichdiebstahl überrascht. Sie entkamen jedoch mit der Beute, wurden aber nach einer gemeinsamen Fahndung der Kantonspolizeien Solothurn und Aargau sowie der Stadtpolizei Olten doch noch festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Einbrecher hatten sich ins Haus geschlichen, wurden dann aber von der Bewohnerin überrascht.(Symbolbild).

Die Einbrecher hatten sich ins Haus geschlichen, wurden dann aber von der Bewohnerin überrascht.(Symbolbild).

Kapo SO

Eine Frau überraschte am Freitag um 11.30 Uhr in Kappel zwei ihr fremde Männer in ihrem Haus. Die Beiden hatten sich eingeschlichen und flüchteten in der Folge mit Diebesgut aus dem Haus.

Mit einem Auto fuhren sie in unbekannte Richtung davon. Nach einer Fahndung der Kantonspolizeien Solothurn und Aargau sowie der Stadtpolizei Olten konnte das Fluchtfahrzeug mit vier Insassen in Olten entdeckt und angehalten werden.

Die vier aus Ungarn stammenden verdächtigen Männer im Alter zwischen 43 und 55 Jahre, wurden vorläufig festgenommen.

Weitere Ermittlungen sind eingeleitet worden, teilt die Polizei Kanton Solothurn am Sonntag mit.