Bauernhausbrand mit grossem Sachschaden
Grosser Schaden beim Brand eines Bauernhauses

Ein Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Franken ist am Mittwochnachmittag in Windlach ZH (Gemeinde Stadel) beim Brand eines Bauernhauses entstanden. Eine Person erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Drucken
Wohnblock nach Brand geräumt

Wohnblock nach Brand geräumt

Kurz nach 14.15 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass es in einem Bauernhaus eines ehemaligen landwirtschaftlichen Betriebes zu einem Brand gekommen sei. Die sofort alarmierte Feuerwehr Glattfelden-Stadel-Weiach rückte mit rund 30 Angehörigen aus und vermochte den Brand nach rund eineinhalb Stunden unter Kontrolle zu bringen.

Laut Angaben der Kantonspolizei Zürich wurde durch das Feuer der mittlere Teil der Liegenschaft praktisch vollständig zerstört. Acht Hausbewohner, darunter vier Kinder, wurden durch Nachbarn evakuiert oder sie konnten das Haus selber verlassen. Einer der Hausbewohner zog sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu und musste durch die anwesende Sanität behandelt werden. Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt.

Aktuelle Nachrichten