Aarau
Grosseinsatz in Aarau: Mann tötet seine Ehefrau

Heute Morgen hat ein Grossaufgebot der Polizei die Bewohner des Damm-Quartiers aufgeschreckt. Ein Mann hat seine Ehefrau umgebracht und ist geflüchtet. Er stellte sich kurz darauf der Polizei.

Merken
Drucken
Teilen

Gegen zehn Uhr berichtete ein az-Leserreporter, dass eine ganze Reihe Polizeiwagen mit Blaulicht aus dem Schachen Richtung Damm gerast ist. Kurz darauf folgte ein Krankenwagen.

Inzwischen ist klar: Der 59-jährige R.S. hat seine Ehefrau getötet. Die Nachbarn berichten von lauten Schreien, die sie am Morgen aus der Wohnung im Mehrfamilienhaus gehört haben.

Kurz nachdem diese verstummt sind, soll R.S. laut einem Nachbarn das Haus verlassen und in seinem Auto das Weite gesucht haben. Auf die Frage des az-Reporters meint ein Polizist: «Wir wissen sehr genau, wo der Mann ist.»

Der Mann ist allerdings nicht – wie zuerst angenommen – geflüchtet, sondern auf den Polizeiposten gefahren, wo er sich gestellt hat. Der Tatort wurde nach der Tat weiträumig abgesperrt.

Die Spurensicherung ist im Damm-Quartier vor Ort

Die Spurensicherung ist im Damm-Quartier vor Ort

AZ

«Erst am Morgen habe ich ihr noch zugewunken»

Inzwischen haben Polizei und Krankenwagen den mutmasslichen Tatort wieder verlassen, abgelöst vom kriminaltechnischen Dienst und einem Care-Team, das die Nachbarn betreut.

Eine Nachbarin erzählt schockiert: «Erst heute Morgen habe ich ihr vom Fenster aus noch zugewunken und Hallo gesagt, als sie auf dem Balkon stand. Kurz vor zehn Uhr war dann plötzlich alles voller Polizei.» (mik)