Kappel

Grossbrand zerstört Scheune neben Fasnachts-Restaurant

Im solothurnischen Kappel brannnte die Scheune neben dem Restaurant Rose am Donnerstagabend vollständig aus. Nebenan war die grosse Fasnachtsfeier im vollen Gang als der Grossbrand ausbrach. Eine Person wurde verletzt.

Ein Feuer zerstörte am Donnerstagabend die Scheune neben dem Restaurant zur Rose in Kappel vollständig. Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass das Feuer aufs Restaurant übergreifen.

«Im Restaurant herrschte Fasnachtsbetrieb», sagt t Urs Eggenschwiler vom Mediendienst der Kantonspolizei Solothurn. Ein Gast verletzte sich beim Verlassen des Restaurants durch einen Misstritt am Fuss. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr ist es zu Wasserschäden im Restaurant gekommen. Das Restaurant ist dadurch unbenutzbar geworden. Der Wirt und vier Angestellte, die in der Liegenschaft wohnten, mussten in einer anderen Wirtschaft untergebracht werden.


Es standen 85 Feuerwehrleute der Regionalfeuerwehr Untergäu und der Stützpunktfeuerwehr Olten mit 10 Fahrzeugen im Einsatz.

Die Strasse von Kestenholz nach Olten war für längere Zeit gesperrt. Die Busline von Oensingen nach Olten war dadurch unterbrochen. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1