Bereits Anfang Juni kontrollierte die Grenzwache beim Grenzübergang Basel-Weil-Autobahn ein bulgarisches Auto, das in Richtung Deutschland unterwegs war. Im Fahrzeug wurden mehrere Plastiksäcke mit neuwertigen Kleidern, Sonnenbrillen und anderen Kosmetikprodukten im Wert von mehreren tausend Franken gefunden. Die verantwortlichen Personen waren Rumänen und wurden der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben.

Nur wenige Tage zuvor gingen der Grenzwache zwei andere Rumänen ins Netz, die in ihrem Auto über 60 Stück falschem Goldschmuck versteckt hatten. Der Schmuck wurde sichergestellt und anschliessend vernichtet.