Windisch
Grausiger Fund auf dem Pausenplatz in Windisch

Primarschüler entdeckten hinter der Turnhalle des Dorfschulhauses den leblosen Körper einer Frau. Sie hatte sich am Gerüst eines Spielgeräts das Leben genommen.

Merken
Drucken
Teilen

Dies berichtet die Zeitung "Sonntag". Die schreckliche Entdeckung machten die Schüler am Freitagmorgen während der 10-Uhr-Pause. Wie die Gemeindebehörden erklärten, bot die Schulleitung für die Betreuung der Schüler Psychologen des Care Teams Aargau auf. Die Frau war Patientin in der naheliegenden Psychiatrischen Klinik Königsfelden. Chefarzt Daniel Bielinski bestätigte auf Anfrage den Suizid. «Die Betroffenheit ist gross», sagte er, «in Königsfelden gibt es sechs bis acht Suizide pro Jahr - die schwierige Situation wird mit den Angehörigen, den Mitpatienten und dem Team aufzuarbeiten versucht.»