Frontalkollision

Frontalkollision in Koblenz fordert fünf Verletzte

Bei einer Frontalkollision in Koblenz AG wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Der unfallverursachende Lenker musste angeblich einem Tier ausweichen und geriet auf die Gegenfahrbahn, worauf es zur folgenschweren Kollision kam.

Es war Sonntag, 0.40 Uhr, ein Lenker fuhr von Koblenz herkommend in Richtung Rietheim. Laut Angaben der Aargauer Kantonspolizei musste er ca. 200 Meter vor der Unterführung angeblich einem Tier ausweichen, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Dabei wurden insgesamt fünf Personen (drei davon im verursachenden Wagen) verletzt. Die Autos erlitten Totalschaden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1