Am Montag um etwa 8.40 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach zwei Passantinnen im Gäbelbach in Bern einen leblosen Körper gesichtet hätten.

Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich bei der Leiche um eine Frau handelte. Sie wurde in der Folge durch Spezialisten aus dem schwer zugänglichen Bachbett geborgen und für weitere Abklärungen ins Institut für Rechtsmedizin (IRM) der Universität Bern gebracht.

Die Identifikation der Toten sowie die genaue Todesursache sind Gegenstand dieser Untersuchungen. Nach bisherigen Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung vor. (pd/sha)