Küchenbrand
Frau bei Küchenbrand leicht verletzt

Eine Frau aus Nussbaumen AG hat sich beim Kochen leichte Brandverletzungen zugezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Brand

Brand

Die 37-jährige Frau bereitete am Dienstag in der Küche ihres Hauses an der Hertensteinstrasse in Nussbaumen Pommes Frites zu. Nach Angaben der Kantonspolizei Aargau verliess sie die Küche, während sie das Öl in der Pfanne erhitzte. Als die Frau zurückkehrte war das Öl bereits in Brand geraten. Fatalerweise wollte die Frau das Feuer löschen, indem sie Wasser in die Pfanne schüttete. Dadurch bildete sich eine Stichflamme.

Die Frau zog sich leichte Brandverletzungen an den Armen sowie am Hals zu. Eine Ambulanz brachte sie ins Kantonsspital Baden. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Übergriff der Flammen auf das Mobiliar verhindern. Der durch Russ und Rauch entstandene Sachschaden beläuft sich dennoch auf rund 15 000 Franken.