Ein anderer Beamter erklärte, der Mann sei offenbar am vergangenen Wochenende von Montreal nach Paris geflogen.

Die kanadische Polizei hatte zuvor erklärt, der Verdächtige sei ins Ausland geflohen. Er werde mit Unterstützung von Interpol gesucht. Der Mann steht unter dem Verdacht, einen Bekannten getötet und ein Video der Tat ins Internet gestellt zu haben. Teile der Leiche schickte er an politische Parteien in Kanada.

Die zwei Pakete mit einer abgetrennten Hand und einem verwesenden Fuss hatten am Mittwoch in Kanada für grosse Aufregung gesorgt. Die Polizei war der Ansicht gewesen, die Körperteile gehörten zu einer männlichen Leiche, die ohne Kopf in Montréal gefunden wurde. Wie die Polizei mitteilte, wurden beide Pakete in dieser kanadischen Stadt aufgegeben.