Brand
Feuerwehrmann verletzt sich bei Brand in einem Mehrfamilienhaus

In einem Mehrfamilienhaus an Ecke Schützengraben/Spalentorweg in Basel kam es am Samstag zu einem Brandfall. Bei den Löscharbeiten hat sich ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einem Brand in Basel hat sich ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen zugezogen (Symbolbild)

Bei einem Brand in Basel hat sich ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen zugezogen (Symbolbild)

Keystone

Brand an der Ecke Schützengraben/Spalentor. In einem Mehrfamilienhaus kam es am Samstagnachmittag um 16.45 Uhr zu einem Feuer, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass ein Passant
Rauch und einen Knall bei der Liegenschaft bemerkt und dies den Rettungsdiensten gemeldet
hatte. Im 4. Obergeschoss der Eckliegenschaft war der Brand ausgebrochen und die
Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt konnte diesen in der Folge in kurzer Zeit löschen.

Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann eine leichte Verletzung zu. Die Bewohner der Liegenschaft wurden kurzfristig evakuiert.

Die genaue Brandursache ist noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei
der Staatsanwaltschaft. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Sanität der Rettung Basel-Stadt sowie mehrere Patrouillen der Polizei. Während den Löscharbeiten kam es zu grösseren Störungen des Verkehrs sowie des Tram- und Busbetriebes der BVB.

Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (bz)