Am Sonntagmorgen kurz vor halb 10 Uhr ging bei der Kantonspolizei Aargau eine Brandmeldung ein. Ein Bewohner am Eichenweg 2 in Mellingen teilte mit, dass eine Garage brennen würde, wie die Polizei mitteilte.

Die Feuerwehr Mellingen Regio rückte mit einem Grossaufgebot von 70 Feuerwehrleuten aus. Der Brand konnte sehr schnell gelöscht werden.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand in der Garage aus. Das Feuer griff später auf die Hausfassade des Reihenhauses über.

Garagenbrand greift auf Reihenhaus über

In Mellingen müssen rund 100 Feuerwehrleute ausrücken, weil ein Brand im Wohnquartier ausser Kontrolle zu geraten droht.

Aufgrund der grossen Hitze zerbarsten die Fensterscheiben am Gebäude, wodurch auch im Innern des Gebäudes Rauch- und Wasserschäden entstanden.

Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital.

Nach ersten Schätzungen liege der Sachschaden bei mehreren Zehntausend Franken, wie die Polizei schreibt. Ermittlungen zur Ursache des Brandes wurden eingeleitet.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai 2017: