Basel

Feuer in Einstellhalle - erneut Brandstiftung in Riehen BS vermutet

Brandstiftung in Riehen BS: Am Sonntagabend brach Feuer in einer Einstellhalle aus. (Symbolbild)

Brandstiftung in Riehen BS: Am Sonntagabend brach Feuer in einer Einstellhalle aus. (Symbolbild)

Die Brandstiftungsserie in Riehen BS reisst nicht ab: Am Sonntagabend brach Feuer in einer Einstellhalle aus. Verletzt wurde niemand. Laut der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt liegt «mit grosser Wahrscheinlichkeit Brandstiftung vor».

Ein Passant hatte bei der Einstellhalle starken Rauch bemerkt und die Polizei alarmiert, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Polizei und Feuerwehr evakuierten darauf 15 Bewohner der Liegenschaft. Das Feuer wurde rasch gelöscht. Die Bewohner kehrten nach rund eineinhalb Stunden in ihre Wohnungen zurück.

Es gebe keine Probleme mit der Statik der Halle wegen der Hitze, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Noch nicht abschätzbar sei aber der Sachschaden und noch unklar auch, wieviele der etwa 105 Autoabstellplätze besetzt waren: Vor genaueren Untersuchungen müsse die Halle erst durchlüftet werden.

Erst am 26. Januar war in Riehen ebenfalls in einer Einstellhalle Feuer ausgebrochen. Die Hallendecke war danach einsturzgefährdet und musste gestützt werden. Auch damals stand für die Ermittler Brandstiftung als Ursache im Vordergrund.

Seit 2004 wird Riehen von einer Brandstiftungsserie heimgesucht. Die Staatsanwaltschaft zählt inzwischen 72 Fälle; vier sind geklärt. Bei zwei Drittel der Fälle vermutet die Behörde dieselbe Täterschaft.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1