Entdeckt wurde der Brand vor 21 Uhr. Ein Securitasmann, zwei Techniker des Schweizer Fernsehens und ein Kantonspolizist bekämpften den Brand zuerst mit Kleinlöschgeräten und brachten damit das Feuer unter Kontrolle, wie die Berufsfeuerwehr Bern am späten Freitagabend mitteilte.

Mit einer Leitung ab einem Tanklöschfahrzeug wurde der Brand durch die Berufsfeuerwehr dann gänzlich gelöscht. Der Wachmann und der Polizist wurden vor Ort durch die Sanitätspolizei auf Rauchgasinhalation überprüft, ohne dass sie in Spitalpflege gebracht werden mussten. Die Wahlveranstaltung auf dem Bundesplatz konnte trotz des Brandes weitergeführt werden.