Ferienzeit

Ferienzeit ist Einbruchszeit: Die Kantonspolizei gibt Tipps wie man sich schützen kann

Die Kantonspolizei gibt Tipps wie man sich vor Einbrüchen schützen kann. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei gibt Tipps wie man sich vor Einbrüchen schützen kann. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Solothurn macht die Bevölkerung in einer Mitteilung darauf aufmerksam, dass Einbrecher während der Ferienzeit besonders aktiv sind. Sie gibt deshalb diverse Ratschläge, wie man sich vor Einbruchdiebstählen schützen kann.

- Lassen Sie keine Wertsachen oder Geld in der Wohnung zurück. Im Kundenschliessfach einer Bank bleiben Ihre Wertsachen sicher aufbewahrt.

- Verschliessen Sie immer sorgfältig alle Fenster und Türen (auch von Nebenräumen und Garagen).

- Verraten Sie nicht Ihre Abwesenheit durch Notizen an der Eingangstüre, durch überfüllte Briefkästen, entsprechende Nachrichten auf dem Telefonbeantworter sowie Statusmeldungen via «Facebook» und «Twitter» oder tagsüber durch geschlossene Storen/Rollläden.

- Verstecken Sie keine Schlüssel unter Türvorlegern, im Milchkasten, im Blumentopf oder an einem sonst leicht zugänglichen Ort. Einbrecher kennen diese Verstecke.

- In der Regel scheuen Einbrecher das Licht. Lichtquellen tragen deshalb zur Sicherheit bei. Gute Dienste leisten sogenannte Bewegungsmelder.

- Eine unregelmässig ein- und ausschaltende Innenbeleuchtung verunsichert die Einbrecher. Die Regulierung der Innenbeleuchtung kann mittels Zeitschaltuhr gesteuert werden.

- Wann immer Sie verdächtige Wahrnehmungen bei sich oder Ihrer Nachbarschaft machen, alarmieren Sie unverzüglich die Polizei über den Polizeinotruf 117 oder 112 – lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1