Ferienverkehr
Ferienreise-Welle sorgt für mehrere Kilometer Staus

Wer in die Ferien will, muss sich in Geduld üben: Die Ferienreise-Welle sorgt im Baselbiet seit Samstagmorgen für kilometerlange Staus auf der Autobahn A2. Wie lange die Lage noch andauert, ist laut Polizei unklar.

Drucken
Teilen
Der Ferienverkehr sorgt auf der A2 für Stau (Symbolbild)

Der Ferienverkehr sorgt auf der A2 für Stau (Symbolbild)

Keystone

Starker Ferienreiseverkehr in Fahrtrichtung Alpen (Wintersportgebiete) hat am Samstag ab Mitte Vormittag auf der Autobahn A2 im Kanton Basel-Landschaft während mehreren Stunden für lange Staus, schwierige Verhältnisse und lange Wartezeiten gesorgt. Wie die Baselbieter Kantonspolizei mitteilt, betrug die Staulänge bislang maximal zehn Kilometer, das Stauende befand sich teilweise auf der Höhe von Sissach.

Belchentunnel minutenlang gesperrt

Der Belchentunnel – der meistbefahrenste Strassentunnel der Schweiz – habe aus Sicherheitsgründen sogar mehrmals für mehrere Minuten gesperrt werden müssen, heisst es in der Mitteilung. Dies, weil sich der Verkehr auf der Südseite des Belchentunnels ab dem Autobahnkreuz Härkingen in Fahrtrichtung Bern/Wallis wegen generell hohem Verkehrsaufkommen zurück staute. Somit bestand die Möglichkeit, dass sich das Stauende im Belchentunnel befand.

Die angespannte Lage dauert an. Bis wann, sei derzeit nicht abzusehenm schreibt die Polizei. Gefragt ist Geduld.

Aktuelle Nachrichten