Fussballmatch
FCB-Fans gehen auf FCZ-Anhänger los – 17-Jähriger wird verprügelt

Am Mittwochabend fand das Super League-Spiel des FC Basels gegen seinen Erzrivalen FC Zürich im Basler St. Jakob-Stadion statt. Nach dem Spiel kochten die Emotionen noch immer. So kam es zu einem tätlichen Angriff nach dem Fussballmatch.

Drucken
Im Stadion feierten die FCB-Fans den Sieg ihres Teams. Draussen fingen dann die Pöbeleien an.

Im Stadion feierten die FCB-Fans den Sieg ihres Teams. Draussen fingen dann die Pöbeleien an.

Keystone

Als eine Gruppe von etwa vier FC Zürich-Fans ins Tram 14 nach Muttenz einstiegen, folgten ihr neun FCB-Fans. Bereits vor dem Stadion kam es nämlich zu Pöbeleien zwischen den beiden Gruppen.

Bei der Haltestelle Rothausstrasse in Muttenz stiegen die FCZ-Fans aus und machten sich auf den Weg zu ihrem parkierten Auto. In der Lachmattstrasse kam es dann zu einem Aufeinandertreffen der Gruppen.

Ein 17-jähriger FCZ-Anhänger erhielt einen Schlag auf den Kopf und ging danach zu Boden. Trotzdem schlugen die Angreifer weiter auf ihn ein.

Auch wurden die anderen FCZ-Fans dazu gezwungen, ihre Fankleidung auszuziehen. Die FCB-Fans raubten ihnen dann im Anschluss ihre Ausweise, Portemonnaies und Rucksäcke.

Die Baselbieter Polizei sucht nun Zeugen, die Aussagen zum Tathergang machen können.

Aktuelle Nachrichten