Falschfahrerin auf der Überholspur - Frontalkollision fordert drei Verletzte

Bei einer Frontalkollision mit einer Falschfahrerin wurden am Sonntagabend auf der Autobahn A6 in Bern drei Personen verletzt, eine davon schwer.

Drucken
Teilen

Eine Autofahrerin verliess von Rubigen herkommend am Sonntagabend kurz nach 19.00 Uhr beim Anschluss Bern-Ostring die Autobahn A6 und wollte in Richtung Stadtzentrum fahren. Beim Freudenbergerplatz bog sie nach rechts ab und geriet über die Ausfahrt Ostring auf die Autobahn A6. Sie fuhr auf dem Überholstreifen in entgegen gesetzter Fahrtrichtung in Richtung Bern-Wankdorf. Auf Höhe des Paul-Klee-Zentrums kollidierte die Autolenkerin mit einem entgegen kommenden Auto frontal.

Der Beifahrer im korrekt entgegen kommenden Wagen wurde schwer verletzt und musste von der Berufsfeuerwehr der Stadt Bern aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die beiden Lenker wurden ebenfalls verletzt. Alle drei Personen mussten mit der Sanitätspolizei der Stadt Bern ins Spital gefahren werden

Der Verkehr auf der Autobahn A6 musste bei der Unfallstelle während rund zweieinhalb Stunden einstreifig über den Pannenstreifen geführt werden. Dadurch kam es in Fahrtrichtung Muri zu kleineren Rückstaus.

Aktuelle Nachrichten