Ein 19-Jähriger und zwei Kollegen waren nach Angaben der Basler Staatsanwaltschaft am Samstagabend gegen 21.30 Uhr in der Elisabethenanlage unterwegs, als dem Trio der Rollstuhlfahrer entgegenkam. Er warf eine Bierdose gegen das spätere Opfer und wurde von diesem zur Rede gestellt.

Daraufhin erhob sich der Rollstuhlfahrer und schlug den 19-Jährigen mehrmals ins Gesicht, bevor er den Ort verliess. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war ebenfalls ein Rollstuhlfahrer am späten Abend gegen 23.30 Uhr in einen Streit am Barfüsserplatz verwickelt. Beim Wortgefecht verpasste er einem anderen Mann einen Faustschlag.

In der Folge konnte der mutmassliche Täter, ein 28-jähriger Schweizer, festgenommen werden. Beim Täter handelt es sich wohl in beiden Fällen um den selben Mann. Weshalb es zu den Auseinandersetzungen gekommen war, sollen Ermittlungen zeigen.