Hauptbahnhof Zürich
Fahnder verhaften 22-jährigen Taschendieb in flagranti

Ein 22-jähriger Ägypter wurde am Sonntagmorgen kurz vor 3.00 Uhr am Hauptbahnhof Zürich von Fahnder der Kantonspolizei verhaftet. Zuvor hatte der Mann unbemerkt einer Frau einen Gegenstand aus der Jacke gezogen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Pressedienst

Fahnder wurden kurz vor 3.00 Uhr im Hauptbahnhof Zürich auf einen Mann aufmerksam. Dieser sass direkt neben zwei Frauen auf einer Sitzbank und interessierte sich für deren Handtaschen sowie die deponierten Jacken.

Nachdem der 22-jährige Ägypter einer Dame einen Gegenstand aus der Jacke gezogen hatte, wurde er kontrolliert und verhaftet. Bei der Überprüfung seiner Effekten wurde das Diebesgut, ein Portemonnaie im Wert von einigen Franken, sichergestellt, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag in einer Medienmitteilung schreibt.

Weitere Abklärungen ergaben, dass der Mann mit einer Eingrenzung für seinen zugewiesenen Wohnkanton Aargau belegt ist.

Der festgenommene Asylbewerber wird im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung der zuständigen Staatsanwaltschaft und dem Migrationsamt zur Prüfung fremdenpolizeilicher Massnahmen zugeführt.

Aktuelle Nachrichten