Liestal
Exhibitionist onaniert neben 17-Jähriger im Bushäuschen

Die Baselbieter Polizei sucht einen Exhibitionisten, der am Dienstag, 7. Juni, bei der Haltestelle «Kantonsspital» in Liestal neben einer jungen Frau onanierte.

Merken
Drucken
Teilen
Mit diesem Phantombild fandet die Polizei nach dem Exhibitionisten

Mit diesem Phantombild fandet die Polizei nach dem Exhibitionisten

Kapo BL

Eine 17-Jährige wartete am 7. Juni gegen 13.30 Uhr im Wartehäuschen der Bushaltestelle «Kantonsspital» in Liestal auf einen Bus Richtung Frenkendorf. Neben ihr sass ein Unbekannter, der sie unablässig anstarrte. Die junge Frau bemerkte, dass der Mann onanierte, währenddem er sie anblickte, wie die Baselbieter Polizei am Montag mitteilte.

Erste Abklärungen bezüglich des nach wie vor unbekannten Mannes waren bisher erfolglos, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Polizei veröffentlicht deshalb ein Phantombild.

Gemäss der jungen Frau soll sich während des Vorfalls noch eine weitere Person an der Haltestelle befunden haben. Die Polizei bittet diese Person, sich zu melden. Das Gleiche gelte für Hinweise zur Person auf dem Phantombild. Anlaufstelle für Hinweise ist die Einsatzleitzentrale der Baselbieter Polizei unter der Nummer 061 553 35 35.