Erneuter Schneefall führt zu zahlreichen Unfällen

Im Zusammenhang mit dem Schneefall von vergangener Nacht ist es im Kanton Zürich zu rund zwei Dutzend Verkehrsunfällen gekommen. Bei einem Unfall in Ossingen wurde eine Person schwer verletzt. Im Aargau kam es zu keinen grösseren Unfallen.

Merken
Drucken
Teilen
Winterunfall

Winterunfall

Keystone

In Ossingen kam kurz vor 19.30 Uhr eine 19-jährige Lenkerin mit ihrem Personenwagen auf der schneebedeckten Andelfingerstrasse von der Fahrbahn ab und prallte in einen Baum. Dabei wurde sie schwer verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilt. Die Polizei sucht Zeugen zu diesem Unfall (052 208 17 00).

Ursache für die Kollisionen ist das Nichtanpassen der Geschwindigkeit an die winterlichen Strassenverhältnisse und das Nichtbeherrschen des Fahrzeuges. Die Unfälle verteilten sich über den ganzen Kanton. Ein eigentlicher Unfallschwerpunkt lässt sich nicht feststellen.

Die Kantonspolizei Aargau hat keine grösseren Unfälle aufgrund des Schneefalls zu vermelden. «Offenbar haben sich die Verkehrsteilnehmer an die winterlichen Verhältnisse gewöhnt, und wissen nun, dass sie ihre Geschwindigkeit anpassen müssen», sagt Bernhard Graser, Sprecher der Aargauer Kantonspolizei auf Anfrage. (dge)