Entreissdiebstahl

Entreissdieb erbeutete in Basel mehrere tausend Franken

Am Montag wurden in Basel zwei Entreissdiebstähle gemeldet. Einer der Diebe machte grosse Beute.

Am Montag um 17.30 Uhr wurde in der Gartenstrasse eine 33- jährige Frau Opfer eines Entreissdiebstahls. Erste Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Basel ergaben, dass die Frau bei der Raiffeisenbank an der St. Jakobsstrasse mehrere tausend Franken bezogen hatte, um das Geld auf einerPoststelle einzuzahlen.

Auf dem Weg zu ihrem an der Gartenstrasse parkierten Fahrzeug wurde ihr plötzlich von einem Radfahrer die Handtasche von hinten entrissen. Der Täter flüchtete anschliessend durch die Gartenstrasse in Richtung Bahnhof SBB.

Bereits vorher, gegen 1540 Uhr, wurde eine 90- jährige Rentnerin am St. Alban-
Rheinweg/Farnsburgerstrasse Opfer eines Entreissdiebstahls. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass sich die Rentnerin mit einer Bekannten auf einer Sitzbank am Rhein aufgehalten hatte.

Plötzlich näherte sich ihr ein junger Mann auf einem Kleinmotorrad, fuhr auf das Trottoir und packte ihre Handtasche. Vergeblich versuchte die Frau ihre Tasche noch festzuhalten. Anschliessend flüchtete der Täter in Richtung Birsköpfli.

In beiden Fällen werden Zeugen gesucht. Personen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 061 267 71 11 zu melden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1