Rothenfluh

Endstation Weiher: Auto kommt ein Pferdetransporter in die Quere

Eine 33-jährige Frau, die mit einem Pferdetransporter unterwegs war, wollte in Rothenfluh links abbiegen. Genau in diesem Moment setzte eine andere Autofahrerin zum Überholen an. Es kam zum Crash und einem Totalschaden.

In der Ormalingerstrasse in Rothenfluh BL kam es am Dienstagvormittag gegen 11.00 Uhr, zu einem spektakulären Verkehrsunfall zwischen einem Pferdetransporter und einem Personenwagen, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dabei wurde die Lenkerin des Personenwagens verletzt.

Eine 33-jährige Frau war mit einem Pferdetransporter, in welchem sich ein Pferd befand, in Fahrtrichtung Ormalingen BL unterwegs. Auf der Höhe der Reithalle bog sie nach links ab. In diesem Moment wollte eine 48-jährige Frau den Pferdetransporter überholen und es kam zu einer heftigen Kollision. Dadurch kam der Personenwagen links von der Strasse ab, überquerte eine Wiese und kam rund 20 Meter weiter in einem Weiher zum Stillstand.

Die Lenkerin des Personenwagens erlitt einen Schock, wurde durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert, konnte dieses aber in der Zwischenzeit bereits wieder verlassen. Die Lenkerin des Pferdetransporters sowie das Pferd blieben unverletzt.

Am Personenwagen entstand Totalschaden; er musste durch den Feuerwehr-Verbund Farnsburg (Feuerwehr der Gemeinden Rothenfluh, Ormalingen und Hemmiken BL) aus dem Weiher gezogen werden. Weil aus dem Auto etwas Oel in den Weiher lief, musste ein Teil des Weihers durch ein Spezialunternehmen abgepumpt werden. Der Pferdetransporter wurde stark beschädigt, der Schaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken. Es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen. Vor Ort war zudem das Amt für Umweltschutz und Energie BL.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1