Neuenhof/Oftringen
Einmal Blaufahren, einmal Einnicken: Zweimal Führerausweis weg

Die Kantonspolizei Aargau nahm übers Wochenende zwei Autolenkern den Führerausweis ab. Der kam frühmorgens in einem Waldstück von der Strasse ab - er war betrunken. Und auf der Autobahn A1 verunfallte eine Autofahrerin nach einem Sekundenschlaf.

Drucken
Teilen
Blaufahrer verunfallt in Waldstück
4 Bilder
Der Atemlufttest ergab 1 Promille.
Die Polizei nahm dem Lenker das Billet auf der Stelle ab.
Der Unfall ereignete sich in einem Waldstück in Neuenhof.

Blaufahrer verunfallt in Waldstück

Kapo AG

Am frühen Sonntagmorgen 5.15 Uhr verursachte ein Suzuki-Fahrer in einem Waldstück an der Rüslerstrasse in Neuenhof einen Selbstunfall. Während der Fahrt kam er von der Strasse ab und geriet in die angrenzenden Bäume. Der 33-jährige Schweizer erlitt leichte Verletzungen. Der durch die Kantonspolizei durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 1 Promille. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis auf der Stelle ab.

Kurz vor 10.30 Uhr verunfallte in Oftringen eine 44-jährige Opel-Fahrerin. Sie kam im Bereich der Verzweigung A2/A1, Fahrtrichtung Bern, von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern, bis das Auto gegen die Leitplanke prallte. Die Schweizerin blieb unverletzt und dürfte gemäss ersten polizeilichen Ermittlungen infolge Übermüdung verunfallt sein. Den Führerausweis nahm ihr die Polizei ab.

Aktuelle Nachrichten